Keine Zeit mehr für Gefühl?

Wir alle mögen und schätzen diesen kleinen „Flashback“ hier und da. Allerdings kommt er leider mit „voranschreitendem Alter“ – und damit meine ich jeden älter als 16 Jahre – zunehmend seltener vor. Woran mag das wohl liegen? Möglicherweise am Stress, dem jeder im Alltag unterlegen ist? Arbeit, Haushalt, Sport, Ernährung, elterliche Pflichten, dem Druck neben allem noch ein guter Partner zu sein usw. usw. Da nimmt man sich leider viel zu selten die Zeit „einfach mal abzuschweifen“.

Meine private Zeit am Tag ist sehr begrenzt. Ich stehe um 6 Uhr auf, dann schnell Gassi, den Hund ins Auto schmeißen und ab ins Büro. Nach der Arbeit das gleiche Spiel. Schnell nach Hause, dem Mops eine Kaustange „kredenzen“ und ab ins Training um 2 Stunden später wieder nach Hause zu eilen, die Sporttasche in die Ecke zu feuern um mit dem Hund in den Park zu rennen. Er hat immerhin auch ein bisschen „Quality-Time“ verdient. Nach kochen und essen steht dann endlich etwas „time-off“ auf dem Programm.

Leichte Kost statt
etwas Tiefgang

Ich bin auf der Suche nach etwas „Emotion“ am Abend. Aber leider kann mir da weder „Kiss Bang Love“ noch eine neue Folge „Bauer sucht Frau“ oder „Navy CIS“ weiterhelfen. „Frauentausch“ ist für einen Erdbeer-Käse-Lacher* ja mal ganz gut, aber ansonsten natürlich auch ein No-Go. Free TV habe ich für mich ohnehin schon fast abgehakt. Woran liegt das? Möglicherweise am immer gleichen Einheitsbrei, der entweder zu verallgemeinernd und damit flach und fad oder aber zu faktisch und daher pessimistisch und deprimierend daher kommt. Es gibt lediglich ein paar Formate, denen ich im Free-TV noch eine Chance gebe. Neugierig? : )

  1. The Taste
  2. Vielleicht ja weil ich selbst nicht kochen kann : )

  3. Kitchen Impossible
  4. Definitiv aufgrund Mälzers großer Klappe und der ebenso großen Dämpfer die er im Laufe der Sendung einfährt

  5. Joko gegen Klaas
  6. Oder eigentlich alles mit Joko und Klaas

  7. The Voice
  8. Allerdings nur die Blind Auditions und eigentlich auch nur wegen Fanta 2 : )

  9. Die Höhle der Löwen
  10. Immer für etwas Inspiration & Motivation gut oder fürs Fremdschämen ; )

  11. Djungelcamp
  12. Weil es doch so schön ist, am nächsten Morgen beim Kaffee mitreden zu können. Denn auf einmal hat es jeder gesehen : )

  13. Und jaaaa ich gebe es zu: Germanys next Topmodel
  14. Aber um Himmels willen natürlich nicht das peinlich inszenierte, gestotterte, hochgradig fremdbeschämende Finale! (bitte trotzdem keine Verurteilungen an dieser Stelle ; ))

Netflix and Chill

Läuft nicht gerade eines dieser Formate im Free-TV läuft es immer und ausschließlich auf Netflix heraus. Immerhin schlägt man mir hier schon vor, was mir gefallen könnte und der Algorithmus liegt nur selten daneben. Quasi eine sichere Bank. Ja, ich bin ein Netflix Fan! Durch und durch.

Ich bin offensichtlich auf der Suche nach etwas leichter Unterhaltung am Abend, die mich in positive Stimmung bringt. Ohne langes Gezappe und Gesuche.

Das heißt allerdings nicht, dass das alles ist, mit dem ich mich medial beschäftige. Allerdings macht das wohl 80% der „wenigen Freizeit“ aus, die mir am Tag bleibt.

Meine sichere Bank

Man stelle sich also vor, es gäbe ein Medium, das Emotionen transportieren kann, in Form von Musik, Unterhaltung, Geschichten und Personalities, gepaart mit 20% an Service – Inhalten, News, die ich brauche, um informiert zu bleiben – zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Und all das auf mich zugeschnitten, auf meine Bedürfnisse und Wünsche. Ein Glück, dass es das gibt : )

Mein Lieblings-Radiosender!

Welcher das ist, verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht ; ) Aber ich kann sagen, dass ich durchaus weiß, warum ich diesen Sender Tag ein, Tag aus höre: im Auto, im Bus, in der Bahn, während meiner Arbeit etc. Und warum ich ihn Spotify und Apple Music vorziehe. Mindestens einmal am Tag kommt dieser Moment, indem ich lächeln muss, weil mich der Song, der gerade gespielt wird, in einen Moment in meiner Vergangenheit zurück katapultiert, oder ich mich vom Moderator so nett angesprochen fühle, dass der Tag schon nicht mehr ganz so mies beginnt oder ich eine Story eines anderen Hörers on air höre, die mich berührt und vielleicht sogar meine Sicht auf die Dinge ändert… All diese Momente sind es, die das Programm eben nicht zum Einheitsbrei machen, der entweder zu verallgemeinernd und damit flach und fad oder aber zu faktisch und daher pessimistisch und deprimierend daher kommt. Sondern einfach meine perfekte Mischung ist. Ohne viel Gesuche, mit Herzblut für mich vorbereitet.

Es geht da draußen mit Sicherheit noch vielen anderen Hörern genauso wie mir. Was für ein tolles Gefühl nicht wahr? Darum lieben wir unser Medium Radio und die Möglichkeiten, die es uns bietet.

*für alle da draußen die noch nie etwas von Erdbeer-Käse gehört haben ; )
hier der Link zum Ausschnitt

Weitere Artikel

RAIN Summit Europe 2017

RAIN Summit Europe 2017

Radio | November 21, 2017

RDE 2018 Wien

BCI early bird rate Radiodays Europe 2018

Radio | November 21, 2017