Grundlagen der
Radiomoderation

Dieses Seminar richtet sich an Moderations-Einsteiger, Volontäre und junge Talente, die vielleicht schon wenige Testsendungen haben moderieren können.

Ziel:

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Radiomoderation. Einstieg, Aufbau und Inhalt eines Moderationsbreaks, das richtige Fahren und der Umgang mit unterschiedlichen Stimmungen und Emotionen sind Teile dieser Ausbildung. In einer Intensität wie sie nur in einem mehrtägigen Workshop erzielt werden kann, werden Einsteiger, junge Talente und Moderatoren mit ersten Erfahrungen in die Lage versetzt, fehlerfrei erste Sendungen zu moderieren und selbst zu fahren.

Für die Programmverantwortlichen bedeutet dieses Seminar, dass sie innerhalb kürzester Zeit einen grundsätzlich moderationsfähigen Mitarbeiter mehr in ihrem Team haben. Idealerweise wird der Moderator zunächst In-house und später im Seminar Moderation II – Professionals weiter geschult.

Besonderheiten:

Jedem Teilnehmer steht im Hause bci ein eigenes Studio zur Verfügung. Das Gelernte kann direkt umgesetzt werden. Unsere Trainer betreuen jeden Teilnehmer dabei intensiv. In Gruppen-Airchecks werden die Ergebnisse daraufhin analysiert und besprochen.

Inhalte:

  • Grundlagen der Moderation
  • Aufbau von Moderationsbreaks
  • Schreiben fürs Hören
  • Sendungsvorbereitung
  • Der Ear-Catcher und seine Wirkung
  • Marktanalyse und Mitbewerberkontrolle am Beispiel des bayerischen Radiomarkts

Dieses Seminar könnte Sie ebenfalls interessieren:
Moderation II – Professionals mit Stevie Münzner

MEHR SEMINARE

Morningshow-Spezial

Morningshow – Spezial

Stefan Hördt | 21. - 22. April 2018

Drive Time - Der Nachmittag

Drive Time – Der Nachmittag

Stefan Hördt | 26. - 28. März 2018