Die Entwicklung eines perfekt
auf den Hörer zugeschnittenen Konzepts

Zu zweit zu moderieren bietet eine Menge Chancen, birgt aber auch eine Menge Gefahren. Damit die Hörer wirklich einen Mehrwert haben – und nicht nur eine zweite Stimme und ein bisschen mehr Durcheinander – müssen Moderatoren-Teams noch kleinteiliger vorbereitet sein als „Einzelmoderatoren“.

Ziel dieses Workshops ist es, Moderatoren, die sich bereits in einer Doppelmoderation befinden oder Moderatoren, die eine neue Team-Moderation aufbauen, zusammenzuschweißen, Ideen zu entwickeln und ein perfekt auf den Hörer zugeschnittenes Konzept umzusetzen.

Die Teilnehmer arbeiten an den richtigen Absprachen, an einem effizienten Showprep oder an einem veränderten Storytelling, denn zu zweit erzählen wir Geschichten anders als allein. Bei all dem gilt es immer, den Hörer nicht aus den Augen zu verlieren.

Der Workshop ist sehr praxisorientiert, sodass die Moderatoren sofort Ideen umsetzen und vor allem das Miteinander im Team trainieren können. In gemeinsamen Airchecks werden Stärken erkannt und Schwächen eliminiert.

Inhalte:

  • Moderationsmodelle
  • Rollen und Rollenverteilung
  • Showprep im Team
  • Absprachen / Signale
  • Wirkung auf den Hörer
  • Praktische Übungen
  • Aktive Sendungsvorbereitung
  • Kreative Moderationsideen
  • Training des Teams on-air
  • Moderation von kompletten Sendungen

Dieses Seminar könnte ebenfalls interessant für Sie sein:
Moderation III – Personalities mit Stevie Münzner

MEHR SEMINARE

Morningshow-Spezial

Morningshow – Spezial

Stefan Hördt | 21. - 22. April 2018

Drive Time - Der Nachmittag

Drive Time – Der Nachmittag

Stefan Hördt | 26. - 28. März 2018